Betreuung
Der Versicherte hat eine Vertrauens- und Bezugsperson. Sie begleitet in allen Fragen, hält den Kontakt und kümmert sich um die persönlichen Belange.
Integration
Integration bezieht alle beteiligten Personen und Maßnahmen ein. Die Integrierte Versorgung stimmt die Therapie des Versicherten mit Ärzten, Therapeuten, Krankenhaus, Angehörigen und Arbeitsplatz aufeinander ab.
Intervention
Besuche und Interventionen erfolgen in den Dienststellen der Integrierten Versorgung, wenn nötig auch zuhause. Für Krisen sind Rückzugsräume mit Übernachtungsmöglichkeit eingerichtet.
Neurologie
Bei Erkrankungen des zentralen Nervensystems wird ein Facharzt für Neurologie in die Behandlung mit einbezogen. Er stimmt seine Therapie mit allen beteiligten Ärzten ab.
Pflege
Versicherte mit Pflegebedarf erhalten qualifizierte psychiatrische Pflege durch ambulante Pflegedienste, die sich auf Menschen mit psychischen Erkrankungen spezialisiert haben.
Psychiatrie
Der Facharzt für Psychiatrie ist Ansprechpartner für alle medizinischen Fragen und für die medikamentöse Behandlung zuständig. Er stellt die Diagnose und verordnet die Therapien.
Rehabilitation
Die berufliche Rehabilitation ist wichtiger Bestandteil der Integrierten Versorgung. In Zusammenarbeit mit Ärzten und den Rentenversicherungsträgern werden geeignete Reha-Massnahmen organisiert.
Verhalten
Der koordinierte Behandlungsplan und –vertrag ist für alle Beteiligten verbindlich. Alle Maßnahmen werden abgestimmt, Ergebnisse und Änderungen der Bezugsperson mitgeteilt.
Ambulante Pflege
Psychiatrie
Der ambulante psychiatrische Pflegedienst hat sich mit seiner Arbeit auf Menschen mit psychischen Erkrankungen eingestellt. Die Pflege wird zuhause erbracht, die medikamentöse Versorgung übernommen.
Institutsambulanz
Institutsambulanzen (PIA) sind an Kliniken für Psychiatrie und Psychotherapie angebunden. Sie sind besonders für Menschen gedacht, deren psychische Erkrankung chronisch verläuft und die ein intensives Behandlungsangebot benötigen.
Integrierte Versorgung
Die Integrierte Versorgung Psychiatrie verfolgt das Ziel, alle benötigten Behandlungen und Therapien zu bündeln und dem Versicherten schnell zukommen zu lassen.
Praxis
Ergotherapie
Ergotherapie ist dann notwendig, wenn verlorengegangene praktische Fähigkeiten im Alltag und Beruf infolge einer Erkrankung erlernt oder wiederhergestellt werden müssen.
Praxis
Hausarzt
Der Hausarzt übernimmt weiterhin die allgemeinmedizinische Versorgung und ist für alle gesundheitlichen Fragen erster Ansprechpartner. Die Fachärzte informieren ihn über ihre Behandlungsmaßnahmen.
Praxis
Psychotherapie
Die Praxis für Psychotherapie behandelt in Einzelgesprächen psychische und psychosomatische Erkrankungen oder Verhaltensstörungen.
Praxis
Soziotherapie
Soziotherapie motiviert durch Begleitung und Handlungsanleitung psychisch erkrankte Menschen dabei, erforderliche Hilfen zu akzeptieren und strukturiert in Anspruch zu nehmen.
Psychiatrische
Klinik
Die Psychiatrie Klinik behandelt Menschen mit einer akuten psychischen Erkrankung. Diagnose und die pflegerisch-medizinische Versorgung stehen im Vordergrund, bei der Behandlung werden biologische, psychologische und soziale Aspekte einbezogen.
Fallsteuerung
Eine Fallmanagerin oder ein Fallmanager organisiert als persönliche Bezugsperson des Versicherten die medizinischen, therapeutischen und psychosozialen Hilfen und stimmt sie aufeinander ab.