Grundsätze von VERSA

Grundsätze eines Behandlungskonzeptes

Der erkrankte Mensch ist Experte im Erleben und im Umgang mit seiner Erkrankung. Bei VERSA bilden die persönlichen Erfahrungen des Patienten, seine Unversehrtheit, das Wohlbefinden und eine zuverlässige Behandlung die zentralen Behandlungsgrundsätze.

„Die Unversehrtheit und das Wohlbefinden des Versicherten stehen im Vordergrund“, sagt Geschäftsführer Sven U.

Die Unversehrtheit des Menschen und der Schutz vor Gefährdung bei akuten und schweren  Erkrankungen stehen im Vordergrund. Sein Wohlbefinden ist Maßstab für jede Behandlung, seine aktive Beteiligung wichtiger Bestandteil des Behandlungserfolgs.Wir fördern die persönlichen Entwicklungschancen für Menschen mit psychischen Erkrankungen durch aktive Betätigung und Teilhabeangebote. Die gesamte Lebensorganisation der Versicherten wird in die Behandlung einbezogen.

Unsere Behandlungsteams sorgen für eine verlässliche Beziehung zum Patienten und geben in Krisenzeiten Sicherheit und Vertrauen.

Wir richten uns bei allen Behandlungen nach dem Prinzip „So wenig wie möglich, so viel wie nötig“, und sind von der Qualität unserer Arbeit überzeugt. Alles wird gut!